Lagerung & Verarbeitung

Schonende Lagerung

Ziel der Lagerung ist die Verminderung der Fruchtatmung des Apfels auf natürliche Weise. Der Apfel bleibt länger jung, denn der Substanzabbau wird verlangsamt. Qualität und Geschmack der Früchte bleiben erhalten, bis sie vom Verbraucher verzehrt werden.

Prinzip der Lagerung

Über einen Zeitraum von etwa 3 Monaten werden die Äpfel bei 0,5 bis 5 Grad Celsius gelagert. Die Fruchtatmung reduziert sich auf 20 bis 30 %. In den Kühllägern, den sogenannten CA-/ULO-Läger (Controlled Atmosphere/Ultra Low Oxygen) wird nicht nur gekühlt, sondern auch die Luftzusammensetzung geändert, da die Räume luftdicht sind. Das bringt eine längere Lagerdauer, welche die Äpfel zwischen 5 bis 10 Monate vor Geschmacks- und Frischeverlust bewahrt.

Das natürliche Veratmen der Frucht begünstigt die Verringerung des Sauerstoffsgehaltes und die Erhöhung des Kohlendioxydgehaltes. Um diesen Prozess zu beschleunigen wird Stickstoff in die Kühlräume geleitet und Kohlendioxid wird entzogen.
Tägliche Prüfungen über moderne Meßtechniken garantieren die optimale Obstlagerung, bei der auch die Feuchteregelung kontrolliert wird. Diese sichere und obstschonende Lagermethode nimmt den Vermarktungsdruck nach der Ernte und der Kunde kann länger Frischobst beziehen.

ULO Lager